“mein” neuer Rucksack aus alter Jeans

Ich bin ja so der Typ „Am liebsten alles selbstgemacht“ oder „Altem neues Leben einhauchen“.

Immer wieder gern aus alten Klamotten, die entweder nicht mehr passen oder deren eigentliche Bestimmung einfach ein Ende hat. Und da man bzw. frau nie genug Taschen haben kann, nähe ich mir diese einfach selbst.

Dieses Mal ist eine Rucksacktasche im Turnbeutelstil entstanden, Jeansstoff  in Kombination mit weichem Kunstleder, innen mit Baumwollstoff gefüttert, ohne Schnittmuster, ist ja nicht so viel dran, sind Rechtecke der gewünschten Größe angepasst. Tunnelzugsystem kannte ich aus meinen eigenen Kindertagen noch, muss man sich nur mal genauer ansehen, der Stern war eine Vorlage, aus Stoff aus geschnitten und farblich geteilt, auf den Aussenstoff appliziert. Ich finde, das geteilte macht schon bisschen was her, oder?

Und was soll ich sagen, meinem Neffen hat die Rucksacktasche so gefallen, dass ich sie ihm tatsächlich überlassen habe. Nun habe ich wieder einen neuen Auftrag: Für mich eine neue Rucksacktasche zu nähen, mal schauen, wie die nächste aussehen wird……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.